Fritz Landmann Stiftung Hamburg

Als Nachfolger des Firmengründers Wilhelm Landmann baute Fritz Landmann den väterlichen Betrieb zu einer erfolgreichen Unternehmensgruppe aus.

Fritz Landmann leitete die Altonaer Wellpappenfabrik und die daraus entstehende Unternehmensgruppe Panther Wellpappe – heute Panther Packaging – von 1945 bis 1968.

Fritz Landmann
Fritz Landmann
 
1974 vermachte Fritz Landmann kurz vor seinem Tod einen Teil seines Vermögens der Fritz Landmann Stiftung. Ihre Aufgabe besteht seitdem in der Förderung von Aus- und Weiterbildung in der papierherstellenden und papierverarbeitenden Industrie.

Gefördert werden Institutionen, die Fachwissen und praktische Fähigkeiten in Berufsbildern wie z.B. Papiermacher oder Verpackungsmittelmechaniker vermitteln.

Mit dem Bau von zwei Internaten bei überbetrieblichen Ausbildungseinrichtungen im Norden und im Süden Deutschlands, ermöglichte die Fritz Landmann Stiftung der Papier- und Verpackungsindustrie einen landesweiten Know-how-Transfer.

Die Finanzierung von Laboreinrichtungen und die Förderung verschiedener Forschungsprojekte ergeben immer wieder neue Erkenntnisse, die der gesamten Branche zugute kommen.

Seither hat die Stiftung bundesweit Projekte mit über 10 Millionen EURO unterstützt.
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ